Zum Hauptinhalt springen

News

Pressemitteilung |

Landkreis Neunkirchen wird Bildungskommune

Schule und Bildung in all ihren Facetten sind dem Landkreis seit jeher ein großes Anliegen. Seit diesem Jahr ist der Landkreis Neunkirchen als erster Landkreis im Saarland „Bildungskommune“ und hat ergänzend zu den vorhandenen Angeboten ein Bildungsbüro eingerichtet. Die Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement Rheinland-Pfalz – Saarland unterstützt sie bei diesem Vorhaben.

Digitalisierung, Fachkräftesicherung, Integration, demographischer Wandel, Energiekrise und Klimawandel – die aktuellen Herausforderungen für Unternehmen, Kommunen und Landkreise sind vielfältiger geworden. Dadurch stellt (Weiter-) Bildung in der heutigen Zeit mehr denn je einen essentiellen Wirtschaftsfaktor dar; der von zahlreichen Akteuren in der Bildungslandschaft im Landkreis Neunkirchen vor Ort bearbeitet wird. All diese Akteure bringen eine Vielzahl an Ideen, Konzepten und Vorschlägen mit, um die Bildungslandschaft zu festigen und zukunftsfähig zu gestalten. Das neu eingerichtete Bildungsbüro des Landkreises Neunkirchen hat sich zum Ziel gesetzt, eine Zusammenarbeit und Abstimmung zu fördern.

Bildung umfasst dabei nicht nur den klassischen Schulunterricht. „Bildung kann in jeder Lebensphase von frühkindlicher Bildung über Ausbildungen bis hin zu Erwachsenen- und Seniorenbildung erfolgen. Außerdem erwerben wir ungefähr 70% unseres Wissens und unserer Kompetenzen in Vereinen, Organisationen oder durch Medien – also außerhalb von klassischen Bildungseinrichtungen“, erklärt Lisa Hoffmann-Kuhnen, die als Bildungsmanagerin gemeinsam mit Projektleiterin Sarah Falkenrich und Kollegin Janine Barrois den Aufbau des Bildungsbüros seit Anfang des Jahres in Angriff nimmt.

Das Herzstück des kommunalen Bildungsmanagements bildet das sogenannte Bildungsmonitoring. „Grundlage hierfür sind Datenquellen, die zum größten Teil in verschiedenen Ämtern bereits vorhanden sind, aber nicht für die Anforderungen eines Bildungsmanagements aufbereitet wurden. Diese Daten können wir gezielt nutzen, um Strukturen zu entwickeln, die die Rahmenbedingungen für Bildung und Bildungsteilhabe im Landkreis Neunkirchen verbessern“, so Barrois.

Zusammengefasst soll im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projektes „Bildungskommune“ gemeinsam durch Beteiligung der Akteur*innen im Bildungssektor im Landkreis und auf einer umfassenden Datengrundlage Prozesse angeregt werden, die den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis Neunkirchen angepasst sind. Das Bildungsbüro stellt die Schnittstelle dar, bei der alle Fäden zum Thema kommunale Bildung zusammengeführt und kommuniziert werden.

Mit der offiziellen Unterzeichnung einer Zielvereinbarung zwischen dem Landkreis Neunkirchen und der Transferagentur bekommt der Landkreis nun auch externe Unterstützung beim Aufbau von Koordinierungsstrukturen im Bildungsbereich sowie bei der Etablierung eines Bildungsmonitorings. Erste Ziele der Zusammenarbeit sowie Unterstützungsmaßnahmen durch die Agentur wurden gemeinsam entwickelt und in der Zielvereinbarung festgeschrieben. „Ich freue mich, dass der Landkreis Neunkirchen gemeinsam mit uns den Weg hin zur „Bildungskommune“ beschreiten möchte“, so Dr. Katja Wolf, die Leiterin der Transferagentur. „Wir unterstützen den Kreis dabei, die vorhandenen Angebote und Akteure besser aufeinander abzustimmen. Aus der Erfahrung im Aufbau eines kommunalen Bildungsmanagements in vielen anderen Kommunen kann ich sagen: Es lohnt sich, in kommunale Bildungsstrukturen zu investieren.“

Landrat Sören Meng unterstützt das Konzept des kommunalen Bildungsmanagements. „Bildung und Lernen sind lebenslangen Prozesse und ein wichtiger Motor für die Entwicklung unserer Region. Durch die Arbeit des Bildungsbüros wollen wir Entscheidungshilfen ausarbeiten und die Rahmenbedingungen vorhalten, damit jeder im Landkreis passgenau auf seine individuellen Bedürfnisse die richtigen Bildungsangebote findet,“ so Meng.


zurück

News & Termine

Newsmeldung |

Aus Transferagentur wird REAB

Mit dem Beginn einer neuen Förderinitiative wurde aus der Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement Rheinland-Pfalz – Saarland am 1. Februar 2024…

Pressemitteilung |

Daten für die Bildungslandschaft im Landkreis St. Wendel

Der Landkreis Sankt Wendel entwickelt seine Bildungslandschaft weiter und wird dabei von der Regionalagentur Kommunales Bildungsmanagement…

Veröffentlichung |

Tipps und Tools: Bildungsleitbild

In diesen Tipps und Tools finden Sie praxisnahes Wissen und hilfreiche Materialien, die zum Gelingen Ihres Leitbildprozesses beitragen können.

Kontakt

Regionalagentur Kommunales Bildungsmanagement Rheinland-Pfalz – Saarland

Domfreihof 1a | 54290 Trier

fon 0651 · 46 27 84 · 0
fax 0651 · 46 27 84 · 99

info@reab-rlp-sl.de
www.reab-rheinland-pfalz-saarland.de

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren möchten, füllen Sie bitte das folgende Formular vollständig aus. Bitte beachten Sie den Hinweis zum Datenschutz unten.

Neues Benutzerprofil erstellen
Newsletter abonnieren

Hinweis Datenschutz
Wenn Sie unseren Newsletter abonieren, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und willigen ein, dass die REAB RLP-SL Ihre angegebenen Daten speichern darf, um Ihnen Informationen über kommunale Bildungslandschaften und die Arbeit der Regionalagentur sowie über Veranstaltungen zuzusenden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit über den Abmeldelink im Newsletter sowie per E-Mail an: info@transferagentur-rlp-sl.de